csm_inspirationen_corbousier_stage_978b327d6c.jpg

Polychromie

Architecturale

Les Couleurs®
  Le Corbusier

csm_corbousier_content1_9e2565d183.jpg

Ein Design und 63 Farben – unendlich viele Varianten, Räume individuell zu gestalten.

Möglich macht es die Kombination zweier Klassiker der Moderne: unser PERLON RIPS Plain und die Farb­paletten der Poly­chromie Architecturale von Le Corbusier.

Wie kein anderer Architekt hat Le Corbusier die Moderne geprägt und ein zeitloses, bis heute ang­ewendetes Farb­system entworfen – und wie kein anderer Her­steller von textilem Boden­belag haben wir die Rechte von der Lizenz­geberin Les Couleurs Suisse AG, eben dieses auf Teppich­boden an­zuwenden und ent­sprechend um­zusetzen.

„Farbe ist ein Faktor unserer Existenz.“

Zitat Le Corbusier

„Polychromie ist das Lebendigste, was es gibt, und auch das Aktuellste.“

Zitat Le Corbusier

„Die Polychromie Architecturale bietet ein holistisches Konzept, welches seit Jahr­zehnten etabliert ist und von der Gebäudehülle bis zum Interieur eine Sprache spricht.“

Zitat Marcus Reimann, Geschäftsführer 

Farblich gestaltend

csm_corbousier_content2_f1cdd4b4a0.jpg

Farben waren für Le Corbusier wesentlich bei seiner ganz­heitlichen Be­trachtung von Architek­tur.

Denn Farben an sich, Farb­harmonien sowie ihre Wir­kung auf Mensch und Raum erachtete er als ebenso wichtig wie Grund­riss, Form und Pro­portionen. Setzte sie – für seine Ent­würfe und Kon­zepte – als eine ihnen eben­bürtige, essen­tielle Gestaltungs­­komponente von Innen-, Wohn- und Lebens­­räumen ein. Da wundert es nicht, dass er für Gestalter:innen aus dem Architektur- und Designbereich ein uni­verselles Farb­system entwickelte. Mit seiner Farb­palette von 1931, die er 1959 nochmals erweiterte. Seine berühmte Polyc­hromie Architecturale.

43 Farbtöne, aufgeteilt in 14 Serien – jeweils eine Voll­tonfarbe und bis zu vier hellere Ab­stufungen von dieser – ergänzt um zwölf exem­plarische Farb­­klaviaturen, in denen ver­schiedene dieser Farben zu­sammen bestimmte Atmosphären schaffen. Kom­plettiert durch 20 inten­sivere Farb­töne sowie eine weitere Farb­klaviatur. Ins­gesamt 63 Farbtöne, die unter­schiedlichste Wir­kungen und Stimmungen erzeugen können – je nach Räum­lichkeit und Um­gebung.

Harmonie
  und Wirkung

csm_corbousier_content3_5f04a43933.jpg

Jeder der 63 Farbtöne schafft andere räumliche Effekte, erzeugt andere charakteristische Reaktionen.

Dennoch haben sie eines gemein: Sie sind alle Farben der Natur, aufeinander abgestimmt, miteinander harmonierend. Und somit untereinander flexibel kombinierbar. Le Corbusiers Farb­klaviaturen sind daher keineswegs feste Vorgaben. Vielmehr sind sie Inspirations­quelle. Um die passende Farbharmonie zu finden, die dem natürlichen Empfinden entspricht.

PERLON RIPS LCS greift dieses Gestaltungs­spiel auf. Mit einem exakt ausbalancierten Grauanteil. Um die Farben originalgetreu wiederzugeben – und größtmögliche Objekteignung zu gewährleisten. Bei Bahnenware und Fliese, bei Schlinge und Velours. Für kreative Freiräume und unendliche Möglichkeiten bei der Gestaltung von Innenräumen – aber immer als harmonisches Gesamtbild.

Hier die PERLON RIPS Kollektion mit der Le Corbusier’schen Farbklaviatur entdecken

Gemeinsam
  Farbe bekennen

csm_corbousier_content4_fcf4311405.jpg

Für eine wirklich einheitliche und harmonische Farb­gestaltung in allen Details der Innenraum­planung – vom Lichtschalter über Fenster- und Tür­beschläge bis hin zur Tapete:

Zahlreiche zertifizierte Architektur- und Design­produkte internationaler Hersteller wurden auf Basis der Polychromie Architecturale gestaltet. Immer in Partnerschaft mit der Les Couleurs Suisse AG.